Zurück HP Kundendienst
Gesetzliche Verbrauchergewährleistung
Sofern Sie Verbraucher sind, werden Ihre gesetzlichen Rechte durch die begrenzte Garantie von HP nicht eingeschränkt. Weitere Informationen zu Ihren gesetzlichen Verbraucherrechten finden Sie nachfolgend.
Gesetzliche Gewährleistung
Was bedeutet das?
Verkäufer sind dazu verpflichtet, Verbrauchern zu gewährleisten, dass ihre Produkte zwei Jahre ab deren Lieferung mit dem entsprechenden Kaufvertrag übereinstimmen.
Wenn Sie Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes sind und Ihr Gerät einen Mangel aufweist, der bereits zum Zeitpunkt der Lieferung bestand, und dieser Mangel binnen zwei Jahren ab Lieferung des Produkts festgestellt wird, sind Sie dazu berechtigt:
  1. Die Nachbesserung oder den kostenlosen Ersatz des Produkts innerhalb einer angemessenen Frist und ohne erhebliche Unannehmlichkeiten für Sie zu fordern.
    oder
  2. Eine angemessene Preisminderung oder die Vertragsauflösung zu fordern,
    • sofern das Produkt nicht nachgebessert oder ersetzt werden kann.
      oder
    • wenn die Nachbesserung oder der Ersatz des Produkts nicht innerhalb einer angemessen Frist und ohne erhebliche Unannehmlichkeiten für Sie erfolgen kann.
Sie können diese Rechte gegenüber dem Verkäufer geltend machen, von dem Sie Ihr Produkt erworben haben.
Für jede Vertragswidrigkeit, die binnen der ersten sechs Monaten ab Lieferung des Produkts festgestellt wird, gilt die widerlegbare Vermutung, dass diese bereits zum Zeitpunkt der Lieferung bestanden hat, sofern diese Annahme nicht mit der Beschaffenheit des Produkts oder der Art der Vertragswidrigkeit unvereinbar ist.
Weitere Informationen zu den Ihnen gesetzlich zustehenden Rechten finden Sie auf der Website der Europäischen Verbraucherzentren.
Worin besteht der Unterschied zwischen gesetzlicher Gewährleistung und Garantie?
Unter einer Garantie wie der HP-Garantie versteht man eine Garantie, die der Garantiegeber (entweder der Verkäufer oder der Hersteller) freiwillig gibt. Die Garantie kann eine andere Laufzeit haben und andere Mängel abdecken als die gesetzliche Gewährleistung und üblicherweise (wie im Fall der HP-Garantie) müssen Sie nicht beweisen, dass der Mangel bereits zum Zeitpunkt der Lieferung bestand.
Die Garantie ersetzt und beschränkt nicht Ihre Verbraucherrechte aus der gesetzlichen Gewährleistung.
Folglich ist die begrenzte Garantie, die HP Ihnen für Ihr HP-Produkt gibt, unabhängig von und ergänzend zu der gesetzlichen Gewährleistung. Die Gewährleistungsansprüche bestehen gegenüber Ihrem Verkäufer auf Grundlage des Kaufvertrages über Ihr HP-Produkt und bleiben von der HP-Garantie unberührt.
Informationen zu Ihren HP-Garantiebedingungen finden Sie in der Erklärung zur beschränkten Garantie von HP, die Sie mit Ihrem HP-Produkt erhalten haben.