Wechselt zum Inhalt

LED „Druckpatrone prüfen" blinkt

  • DruckenDrucken
Die Informationen in diesem Dokument beziehen sich auf die folgenden Druckermodelle:
  • HP PSC 1503, 1504, 1507, 1508, 1510, 1510v, 1510xi, 1513 und 1514 All-in-One
  • HP Photosmart C3110, C3125, C3135, C3140, C3150, C3170, C3173, C3175, C3180, C3183, C3188, C3190, C3193, C3194 All-in-One

Problem

Nach Installation der Druckpatrone oder während Normalbetrieb des Druckers beginnt die LED „Druckpatrone prüfen“ und eine oder beide Kopie starten -LEDs zu blinken.
Abbildung 1: Die Druckpatronenstatus-LED und beide Kopie starten-LEDs blinken
Abbildung 2: Die Druckpatronenstatus-LED und die Schwarzweißkopie-LED blinken
Abbildung 3: Die Druckpatronenstatus-LED und die Farbkopie-LED blinken

Lösungsweg

HINWEIS:Die folgende Vorgehensweise beziehen sich auf die „problematische“ Patrone. Eine Fehlermeldung am Computer oder die Kopie starten -LED weisen auf die „problematische“ Patrone hin.
  • Falls die Meldung auf dem Computer auf eine bestimmte Patrone verweist, ist dies die „problematische“ Druckpatrone.
  • Sollte keine Meldung auf dem Computer erscheinen, betrachten Sie die LEDs Kopie starten - falls die Schwarzweißkopie -LED blinkt, wird das Problem durch die rechte Patrone verursacht. Falls hingegen die Farbkopie -LED blinkt, wird das Problem durch die linke Patrone verursacht.
  • Sollten beide Kopie starten -LEDs blinken und keine Meldungen auf dem Computer angezeigt werden, führen Sie die folgenden Schritte an beiden Patronen aus.
Arbeiten Sie die folgenden Abschnitte nacheinander durch. Sobald die Druckpatronenstatus-LED aufhört zu blinken, wurde das Problem behoben.

Schritt 1: Entfernen, Überprüfen und Wiedereinsetzen der problematischen Druckpatrone

Abbildung 4: Öffnen der Druckerabdeckung (bei ausgeschaltetem Gerät)
Möglicherweise ist der elektrische Kontakt der Druckpatrone zum Gerät gestört. Das Entfernen und Wiedereinsetzen der Druckpatrone kann möglicherweise Abhilfe schaffen.
HINWEIS:HP gibt keine Garantie bezüglich der Qualität recycelter oder nachgefüllter Druckpatronen. Die Verwendung von Original-HP-Druckpatronen sorgt für hohe Druckqualität.
  1. Vergewissern Sie sich, dass das Gerät eingeschaltet ist. Drücken Sie die Netztaste , falls sie nicht leuchtet.
  2. Öffnen Sie die Abdeckung des Geräts und warten Sie, bis der Druckschlitten zum Stillstand kommt und keine Geräusche mehr verursacht.
  3. Drücken Sie leicht auf das Ende der problematischen Druckpatrone, um sie freizugeben.
    Abbildung 5: Freigeben der problematischen Druckpatrone
  4. Nehmen Sie die Druckpatrone heraus und überprüfen Sie sie.
    VORSICHT:Berühren Sie dabei nicht die Kupferkontakte oder die Tintendüsen.
    Abbildung 6: Elektrische Kontakte und Düsen
    1 - Elektrische Kupferkontakte
    2 - Düsen
    Überprüfen Sie die elektrischen Kontakte auf Verunreinigungen. Wenn Verunreinigungen zu sehen sind, fahren Sie fort mit Schritt 2.
    Vergewissern Sie sich, dass die transparente Schutzfolie von den Düsen abgezogen wurde.
    VORSICHT:Versuchen Sie nicht, den Streifen mit den elektrischen Kupferkontakten zu entfernen.
    Abbildung 7: Entfernen der transparenten Schutzfolie von den Düsen
    Sehen Sie sich die Nummer auf dem Etikett der Druckpatrone an und vergewissern Sie sich, dass die Druckpatrone mit dem Gerät kompatibel ist. Kompatible Druckpatronen finden Sie im Referenzhandbuch des Druckers , das mit dem Gerät geliefert wurde.
  5. Wenn die Druckpatrone kompatibel ist, setzen Sie sie wieder ein.
    • Mit einem Dreieck markierte Druckpatronen gehören in den linken Steckplatz des Druckschlittens.
    • Mit einem Quadrat oder Fünfeck markierte Druckpatronen gehören in den rechten Steckplatz des Druckschlittens.
    Abbildung 8: Einsetzen der Druckpatrone in den Druckschlitten
    Abbildung 9: Hineindrücken der Druckpatrone in den Steckplatz
  6. Schließen Sie die Abdeckung des Geräts.
  7. Versuchen Sie erneut zu drucken. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 2: Reinigen der Kontakte der problematischen Druckpatrone

  1. Halten Sie zum Reinigen der Druckpatrone und des Druckschlittens Folgendes bereit:
    • Sauberes, destilliertes Wasser. Verwenden Sie abgefülltes oder gefiltertes Wasser, falls kein destilliertes Wasser verfügbar ist. Leitungswasser enthält möglicherweise Verunreinigungen, die die Druckpatrone beschädigen können.
    • Saubere Wattestäbchen oder ein anderes weiches, fusselfreies Material, das nicht an den Druckpatronen haftet (Kaffeefilter eignen sich gut).
    • Papierblätter oder -tücher, auf denen Sie die Druckpatrone während der Reinigung ablegen können.
  2. Öffnen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen und warten Sie, bis der Druckschlitten zum Stillstand kommt und keine Geräusche mehr verursacht.
  3. Ziehen Sie das Netzkabel aus der Buchse an der Rückseite des Druckers.
  4. Entfernen Sie die Druckpatrone und legen Sie sie mit der Düsenplatte nach oben auf ein Stück Papier.
    HINWEIS:Belassen Sie die Druckpatronen nicht länger als 30 Minuten außerhalb des Druckers. Wenn die Druckpatrone zu lange außerhalb des Druckers bleibt, kann die Tinte eintrocknen und die Düsen können verstopfen.
  5. Tauchen Sie ein sauberes Schaumgummistäbchen oder ein fusselfreies Tuch in destilliertes Wasser und entfernen Sie durch Drücken überschüssiges Wasser.
  6. Reinigen Sie nur die kupferfarbenen Kontakte
    Abbildung 10: Reinigen der Kontakte
    1 - Kupferfarbene Kontakte
    2 - Tintendüsen (nicht reinigen)
  7. Wiederholen Sie diese Schritte für die andere Druckpatrone.
  8. Befeuchten Sie ein anderes Wattestäbchen mit destilliertem Wasser und wringen Sie dann überschüssiges Wasser aus.
  9. Reinigen Sie mit dem Wattestäbchen die elektrischen Kontakte im Druckschlitten im Inneren des Druckers auf den Druckschlittensteckplätzen.
    Abbildung 11: Die elektrischen Kontakte in den Druckpatronensteckplätzen
    Abbildung: Die elektrischen Kontakte in den Druckpatronensteckplätzen
  10. Warten Sie 10 Minuten, bis die elektrischen Kontakte an den Druckpatronen und am Druckschlitten getrocknet sind.
  11. Setzen Sie die Patronen wieder ein.
  12. Schließen Sie die Zugangsklappe zu den Druckpatronen.
  13. Schließen Sie das Netzkabel wieder an der Rückseite des Druckers an.
  14. Schalten Sie den Drucker mit der Netztaste ein.
  15. Versuchen Sie, eine Seite zu drucken.
  16. Wenn Sie immer noch nicht drucken können, wiederholen Sie diese Schritte zum Reinigen und Wiedereinsetzen der Druckpatronen. Möglicherweise sind mehrere Reinigungsdurchgänge erforderlich, bis wieder gedruckt werden kann.
Abbildung 12: Druckschlittenkontakte

Schritt 3: Wiederholen des erneuten Einsetzens und der Reinigung

Wenn das Problem nicht behoben ist, wiederholen Sie das oben beschriebene erneute Einsetzen und Reinigen der Patrone.

Schritt 4: Kontakt zu HP

Wenn Sie zur Problemlösung bisher noch keine Druckpatrone ersetzt haben, holen Sie dies jetzt nach. Klicken Sie hier (c00649340), um zu prüfen, ob Ihre Patrone noch unter Garantie steht.

Ähnliche Support-Links

HP Supportforen

Lösungen suchen und mit anderen im HP Supportforum zusammenarbeiten
HP support und TreiberHP DeutschlandHP Kunden-SupportHP auf YouTube