Wechselt zum Inhalt

Verwenden und Anpassen Ihres Bildschirms

  • DruckenDrucken
Dieses Dokument gilt für folgende Flachbildschirm-Modelle:
  • vs15
  • vs15x
  • vs17
  • vs17c
  • vs19

Einleitung

Dieses Dokument erläutert die Verwendung und Anpassung dieser Flachbildschirme.

Komponenten auf der Frontblende

Die Bildschirmtasten befinden sich an der Seite der Frontblende.
Abbildung 1: Flachbildschirme der Modellreihen vs1x und vs1xx
ArtikelSymbol / LabelBedientasteFunktion
AMenüOnscreen-Display (OSD)
  • Menü aktiv: Taste schließt das OSD. (Schließt außerdem die Einstellungsbildschirme im OSD-Menü).
  • Menü nicht aktiv: Taste öffnet das OSD.
BLautstärke +/Plus
  • Menü aktiv Taste passt die Lautstärke der Lautsprecher nach oben an.
  • Menü nicht aktiv: Taste erhöht die Lautstärke der Bildschirmlautsprecher.
CLautstärke -/Minus
  • Menü aktiv: Taste verringert die Lautstärke der Bildschirmlautsprecher.
  • Menü nicht aktiv: Taste verringert die Lautstärke der Bildschirmlautsprecher.
DAuto/AuswahlAuto/Auswahl
  • Menü aktiv: Taste agiert als Eingabetaste (Auswahl) für die Bildschirmeinstellungs-Optionen.
  • Menü nicht aktiv: Taste startet die automatische Anpassung, in der der Bildschirm automatisch auf die Idealeinstellungen eingerichtet wird.
EBetriebsschalterSchaltet den Bildschirm ein und auf Standby (Energiesparmodus).

Netz-LED:
  • Normalbetrieb: Blau
  • Energiesparmodus: Gelb
FKopfhörereingangZum Anschluss eines Kopfhörers am Monitor.

Wenn der Kopfhöreranschluss in Betrieb ist, sind die Lautsprecher auf lautlos geschaltet.

Verwendung des Onscreen-Displays

  1. Wenn der Monitor noch nicht eingeschaltet ist, drücken Sie den Netzschalter (E).
  2. Drücken Sie die Menü-Taste (A), um das OSD-Menü zu öffnen. Das OSD-Hauptmenü wird angezeigt.
  3. Um das Erweiterte OSD-Menü aufzurufen, drücken Sie erneut die Menü-Taste. Das Erweiterte OSD-Menü wird angezeigt.
  4. Navigieren Sie durch das Haupt- oder das Erweiterte OSD-Menü, indem Sie mit der +-Taste (B) an der Bildschirmvorderseite nach oben bzw. mit der --Taste (C) nach unten blättern. Drücken Sie dann die Taste Auto/Auswahl (D), um die markierte Funktion auszuwählen.
  5. Drücken Sie auf die +- oder --Taste, um die ausgewählte Funktion anzupassen.
  6. Wählen Sie Speichern und Zurück, um die neuen Werte zu übernehmen. Wählen Sie Abbrechen im Erweiterten Menü oder Beenden im Hauptmenü, um die Änderungen zu verwerfen und das OSD-Menü zu verlassen.
  7. Drücken Sie auf die Menü-Taste, um das OSD-Menü zu verlassen.
HINWEIS:Wenn bei Anzeige eines Menüs 30 Sekunden (Standardeinstellung ab Werk) lang keine Taste gedrückt wird, werden die Änderungen ignoriert, und das Menü wird beendet.

Anpassen der Monitoreinstellungen

Die Funktionen des Bildschirms werden in den OSD-Menüs eingestellt. Es stehen zwei OSD-Menüs zur Verfügung:

Hauptmenü

Um das OSD-Hauptmenü aufzurufen, drücken Sie die Menü-Taste des Monitors. Die Hauptmenü-Ebene 1 wird angezeigt. Die folgende Tabelle erläutert die Auswahlen und Ebenen des Hauptmenüs:
Hauptmenü
Menüebene 1Menüebene 2
HelligkeitRegler
KontrastRegler
Autom. Anpassung (nur analog)
LautstärkeRegler
Erweitertes Menü
Beenden
HINWEIS:Die Option zur automatischen Anpassung wird nur bei (analogen) VGA-Anschlüssen angezeigt.

OSD des erweiterten Menüs

Um das erweiterte OSD-Menü aufzurufen, drücken Sie erneut auf die Menü-Taste oder wählen Sie Erweitertes Menü im Hauptmenü. Die Erweiterte Menüebene 1 wird angezeigt.
HINWEIS:Wenn Sie das Erweiterte Menü im Hauptmenü gewählt haben, wird beim Aufstarten des Bildschirms standardmäßig das Erweiterte Menü aufgerufen, solange Sie nicht explizit das Hauptmenü wählen oder die Werkeinstellungen wiederherstellen.
Das Erweiterte OSD-Menü verfügt über bis zu drei Unterebenen und kann in verschiedenen Sprachen aufgerufen werden. Die folgende Tabelle erläutert die Auswahl des Erweiterten Menüs, dessen Ebenen und werkseitigen Voreinstellungen:
OSD des erweiterten Menüs
Ebene 1Ebene 2Ebene 3Voreinstellungen ab Werk
HelligkeitRegler90
KontrastRegler
Bildsteuerung (nur analog)Automat. EinstellungMeldung Einstellung wird durchgeführt
Horizontale PositionRegler
Vertikale PositionRegler
TaktRegler
TaktrateRegler
AbbrechenRegler
Speichern und zurück
Farbe9300 K
6500 K6500 K
Benutzerdefin. FarbeEinstellung der benutzerdefin. Farbe
SRGB
Abbrechen
Speichern und zurück
SprachauswahlDeutsch
Vereinfachtes Chinesisch
EnglischEnglisch
Spanisch
Französisch
Italienisch
Holländisch
Abbrechen
Speichern und zurück
VerwaltungEnergiesparfunktionEin/AusNetzschalter
Einschaltstatus speichernEin/AusNetzschalter
ModusanzeigeEin/AusAusgeschaltet
Status-Info beim StartEin/AusEingeschaltet
Energisparmodus-TimerTimer-EinstellmenüAusgeschaltet
HauptmenüHaupt (Basis)
Abbrechen
Speichern und zurück
OSD-SteuerungHorizontale PositionRegler50
Vertikale PositionRegler50
OSD-TimeoutRegler30 Sekunden
Abbrechen
Speichern und zurück
InformationenAktuelle Einstellungen
Empfohlene Einstellungen
Seriennummer
Stunden Total
Stunden Hintergrundbeleuchtung
Beenden
Rücksetzung auf die WerkeinstellungenJa
Nein
Beenden

Verwenden der Funktion zur automatischen Bildschirmeinstellung

Die Bildschirmleistung kann mit Hilfe der Taste Auswahl/Auto und der Mustersoftware für die automatische Anpassung auf der mitgelieferten CD für den VGA-Eingang optimiert werden.
Führen Sie diese Schritte nicht aus, wenn Ihr Monitor DVI-Signale empfängt. Wenn Ihr Monitor VGA-Signale (analog) empfängt, können mit diesem Verfahren folgende Anzeigefehler korrigiert werden:
  • Unscharfes Bild
  • Streifen, doppelte Bilder oder Schatten
  • Helle senkrechte Balken
  • Dünne horizontale, sich bewegende Linien
  • Nicht zentriertes Bild
So verwenden Sie die Funktion zur automatischen Einstellung:
  1. Der Monitor muss vor der Einstellung ca. 20 Minuten in Betrieb gewesen sein.
  2. Drücken Sie die Taste Auto/Auswahl an der Frontblende des Bildschirms oder drücken Sie auf die Menü-Taste und wählen Sie dann im OSD-Menü die Option Automatische Einstellung. Falls das Ergebnis nicht zufrieden stellend ist, wiederholen Sie das Verfahren.
  3. Legen Sie die CD in das optische Laufwerk des Computers ein. Das CD-Menü wird angezeigt.
  4. Wählen Sie Anwendung zur automatischen Einstellung öffnen.
  5. Das Testbild für die Einrichtung wird angezeigt.
    Abbildung 2: Konfigurations-Testbild
  6. Drücken Sie auf die Taste Auto/Auswahl auf der Frontblende des Monitors, um ein ausgeglichenes, zentriertes Bild zu erhalten.

Ermitteln des Monitorstatus

Wenn folgende Monitorzustände festgestellt werden, werden spezielle Meldungen auf dem Bildschirm angezeigt:
  • Eingangssignal außerhalb des Bereichs: Diese Meldung weist darauf hin, dass der Monitor das Eingangssignal nicht unterstützt, da die Auflösung und/oder Bildwiederholfrequenz zu hoch eingestellt ist. Stellen Sie die Auflösung und Bildwiederholrate auf die angezeigten Werte ein. Starten Sie den Computer neu, um die neuen Einstellungen zu übernehmen.
  • Energiesparmodus wird aktiviert: Zeigt an, dass der Energiesparmodus für den Bildschirm eingeleitet wird. Im Energiesparmodus werden die Lautsprecher ausgeschaltet.
  • Monitorkabel prüfen: Zeigt an, dass das Videokabel nicht richtig am Computer oder Monitor angeschlossen ist.
  • OSD-Verriegelung: Das OSD kann aktiviert bzw. deaktiviert werden, indem die Menü-Taste auf der Frontblende zehn Sekunden lang gedrückt wird. Nach Sperren des OSD wird zehn Sekunden lang die Fehlermeldung OSD-Verriegelung angezeigt.
    • Wenn Sie die OSD-Sperrung aufheben möchten, halten Sie die Menü-Taste zehn Sekunden lang gedrückt.
    • Wenn Sie die OSD-Sperrung aktivieren möchten, halten Sie die Menü-Taste zehn Sekunden lang gedrückt.
  • Kein Signal: Zeigt an, dass der Monitor kein Videosignal vom Computer oder einem der beiden Videoeingängen empfängt. Überprüfen Sie, ob der PC oder die Signalquelle ausgeschaltet ist oder sich im Energiesparmodus befindet.
  • Automatische Anpassung wird durchgeführt: Zeigt an, dass die Funktion zur automatischen Anpassung aktiviert ist. Siehe Abschnitt Anpassen der Bildqualität .

Anpassen der Bildqualität

Die Funktion zur automatischen Einstellung optimiert automatisch die Bildqualität (Größe, Position, Takt und Taktrate), sobald ein neuer Anzeigemodus gewählt wird. Für eine präzisere Anpassung des analogen Eingangs (VGA),führen Sie das Programm zur automatischen Anpassung auf der CD aus. Siehe Abschnitt Verwenden der Funktion zur automatischen Anpassung .
Falls Sie die Bildqualität weiter anpassen wollen, verwenden Sie die Optionen „Takt“ und „Taktrate“ auf dem Bildschirm. Siehe Optimierung des analogen Anschlusses in diesem Kapitel.

Optimierung des analogen Anschlusses

Dieser Monitor verfügt über zusätzliche Schaltungen, mit denen der Flachbildschirm wie ein normaler analoger Monitor verwendet werden kann. Zwei Optionen im Erweiterten OSD-Menü können zur Verbesserung der Bildqualität eingestellt werden:
  • Takt: Erhöhen/Verringern des Werts, um auf dem Bildschirmhintergrund sichtbare vertikale Balken oder Streifen zu minimieren.
  • Taktrate: Erhöhen/Verringern des Werts, um Verzerrungen oder Zittern von Videobildern zu minimieren.
Verwenden Sie diese Einstellmöglichkeiten nur, wenn die automatische Einstellung kein zufrieden stellendes Bild liefert.
Gehen Sie wie folgt vor, um die besten Ergebnisse zu erzielen:
  1. Der Monitor muss vor der Einstellung ca. 20 Minuten in Betrieb gewesen sein.
  2. Zeigen Sie das Anpassmuster-Programm auf der mitgelieferten CD an.
  3. Rufen Sie das Erweiterte OSD-Menü auf und wählen Sie Bildsteuerung.
  4. Passen Sie die Einstellungen für den Takt zuerst richtig an, da die Einstellungen für die Taktrate von den Haupteinstellungen für den Takt abhängen.
    HINWEIS:Ändern Sie die Einstellungen der Werte für Takt und Taktrate so lange, bis das Bild nicht mehr verzerrt ist.
Um die Werkeinstellungen wiederherzustellen, öffnen Sie das Erweiterte OSD-Menü, wählen Sie Werkeinstellungen wiederherstellen und bestätigen Sie mit Ja.

Energiesparfunktion

Im Normalbetrieb, wenn die .Betriebsanzeige grün leuchtet, liegt die Leistungsaufnahme des Monitors unter 50 Watt.
Der Monitor unterstützt außerdem einen Energiesparmodus, der über den PC gesteuert wird. Wenn sich der Monitor im reduzierten Energiestatus befindet, ist der Bildschirm leer, die Hintergrundbeleuchtung und die Lautsprecher ausgeschaltet und die Betriebsanzeige leuchtet gelb auf. Der Bildschirm verbraucht in diesem Modus nur ein Minimum an Strom. Der Normalbetrieb wird nach einer kurzen Aufwärmphase wieder aufgenommen. Der reduzierte Energiesparmodus wird aktiviert, wenn der der Monitor kein horizontales und/oder vertikales Sync-Signal empfängt. Die Stromsparfunktion muss auf dem PC aktiviert sein, damit diese Funktion aktiviert werden kann.
Anleitungen zum Einstellen der Energiesparfunktionen (manchmal auch als Energieverwaltungsfunktionen bezeichnet) finden Sie im Handbuch Ihres Computers.
HINWEIS:Die oben beschriebene Energiesparfunktion kann nur genutzt werden, wenn der Monitor an einen Computer angeschlossen ist, der Energiesparfunktionen ebenfalls unterstützt.

Tipps und Empfehlungen

  • Ziehen Sie stets den Netzstecker des Monitors aus der Steckdose, bevor Sie den Monitor reinigen. Reinigen Sie die Kunststoffteile des Monitors mit einem sauberen, mit Wasser befeuchteten Tuch. Verwenden Sie keine flüssigen Reinigungsmittel oder -sprays. Reinigen Sie den Bildschirm mit einem antistatischen Bildschirmreiniger.
  • Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Monitors, und versuchen Sie nicht, das Gerät selbst zu reparieren. Nehmen Sie nur Einstellungen vor, die in den Anleitungen beschrieben sind. Wenn der Monitor nicht ordnungsgemäß funktioniert bzw. fallen gelassen oder beschädigt wurde, setzen Sie sich mit Ihrem HP Händler oder Servicepartner in Verbindung.
  • Verwenden Sie nur Stromquellen, Anschlüsse und Kabel, die für diesen Monitor geeignet sind (siehe Etikett oder Typenschild auf der Rückseite des Monitors).
  • Ziehen Sie den Stecker niemals am Kabel aus der Steckdose.
  • Schalten Sie den Monitor aus, wenn Sie ihn nicht benutzen. Sie können die Lebensdauer des Monitors beträchtlich erhöhen, indem Sie ein Bildschirmschonerprogramm verwenden und den Monitor ausschalten, wenn Sie ihn nicht verwenden.
  • Wenn Sie den Monitorsockel abnehmen, legen Sie den Monitor mit der Vorderseite auf eine weiche, glatte Fläche, damit die Oberfläche nicht zerkratzt oder anderweitig beschädigt wird.
  • Wenn ein statisches Bild über einen längeren Zeitraum hinweg auf dem Monitor angezeigt wird, besteht die Gefahr, dass sich dieses Bild einbrennt. Um dies zu vermeiden, sollten Sie immer einen Bildschirmschoner aktivieren oder den Monitor ausschalten, wenn er länger nicht verwendet wird.

Kunden, welche sich diese Lösung angesehen haben, fanden auch folgende Lösungen hilfreich:

Ähnliche Support-Links

HP Supportforen

Lösungen suchen und mit anderen im HP Supportforum zusammenarbeiten
HP support und TreiberHP DeutschlandHP Kunden-SupportHP auf YouTube