Wechselt zum Inhalt

Mac Time Machine-Sicherung

  • DruckenDrucken

Dieses Dokument bezieht sich auf HP MediaSmart Server EX490 und EX495.

Mac Time Machine-Sicherung

Ermitteln des belegten Speicherplatzes auf der lokalen Festplatte

Stellen Sie zunächst fest, wie viel Speicherplatz gegenwärtig auf der lokalen Festplatte mit Daten belegt ist. Wenn Sie Time Machine einrichten, wird automatisch die minimale Sicherungs-Disk-Größe berechnet. Möglicherweise sollten Sie die Sicherungs-Disk-Größe jedoch erhöhen, abhängig davon, wie oft Sie Dateien auf dem Mac erstellen oder ändern.
  1. Öffnen Sie ein Finder-Fenster, und wählen Sie die lokale Festplatte aus.
  2. Wählen Sie in der Apple-Menüleiste Ablage , Informationen .
  3. Suchen Sie im Fenster mit lokalen Informationen den Abschnitt Allgemein , um den benutzten Speicherplatz zu ermitteln.
    Multiplizieren Sie den benutzten Speicherplatz mit 1,5. Das Ergebnis ist der minimale Speicherplatz, mit dem Time Machine arbeiten kann. (Das liegt daran, dass Time Machine Speicherplatz für alle Ihre Dateien plus zusätzlichen Platz benötigt, damit neue Daten und Kopien von geänderten Dateien gespeichert werden können.) Allerdings ist es grundsätzlich empfehlenswert, einen noch größeren Speicherplatz zuzuweisen, weil Time Machine dann auch ältere Sicherungen beibehalten kann. Optimal wäre eine Sicherungs-Disk mit einem freien Speicher, der mindestens das Anderthalbfache des belegten Speichers auf der lokalen Festplatte beträgt

Konfigurieren von Sicherungen mit Time Machine

Voraussetzungen:
So konfigurieren Sie den HP MediaSmart Server als gültiges Time Machine-Sicherungsgerät:
  1. Wählen Sie im HP MediaSmart Server-Menü die Option Einstellungen öffnen .
  2. Prüfen Sie auf der Registerkarte Server , dass der Servername und das Serveradministratorkennwort authentifiziert sind.
    Diese Informationen werden von Time Machine verwendet, um das Sicherungsziel sowie die Links zu den Freigaben auf dem Server einzurichten. Diese Informationen können auch am Ende der Mac-Softwareinstallation eingegeben werden. In diesem Fall werden Sie automatisch authentifiziert.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Sicherung aus, und geben Sie für Größe Sicherungs-Disk einen Wert ein.
    Der im Dialogfeld vorgeschlagene Mindestspeicherplatz entspricht ungefähr dem Anderthalbfachen des belegten Plattenspeicherplatzes. HP empfiehlt jedoch, eine Sicherungs-Disk zu erstellen, deren Größe mindestens der Gesamtkapazität der lokalen Festplatte entspricht bzw. diese nach Möglichkeit übertrifft. Bei der Wahl der Größe einer Sicherungs-Disk sollten Sie berücksichtigen, wie intensiv der Mac benutzt wird und wie viel Speicher auf dem Server verfügbar ist. Die Größe einer Sicherungs-Disk kann die Größe des freien Speichers auf einer Serverfestplatte nicht überschreiten.
    HINWEIS:Sollten die Platzanforderungen steigen, können Sie die Größe der Sicherungs-Disk später ändern. Bei einer Größenänderung der Sicherungs-Disk wird die aktuelle Sicherungs-Disk überschrieben, und es gehen alle Daten verloren. Siehe Ändern der Größe der Sicherungs-Disk .
    HINWEIS: Die Sicherung wird auf dem Server unter \\hpstorage\Mac\Sicherung abgelegt. Wenn der freigegebene Mac-Ordner gelöscht wurde, müssen Sie ihn erstellen. Doppelklicken Sie auf einem PC auf das Windows Home Server-Symbol in der Taskleiste, und melden Sie sich an. Wählen Sie auf dem Mac im Servermenü die Option Home Server-Konsole starten aus. Klicken Sie auf die Registerkarte Freigegebene Ordner. Fügen Sie dann einen freigegebenen Ordner mit dem Namen Mac hinzu.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen .
    Dieser Vorgang kann, je nach Größe der Sicherungs-Disk und nach Serveraktivität, einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn der Formatierungsvorgang abgeschlossen ist, wechselt der Status der Sicherungs-Disk zu Gestartet.
    HINWEIS:Die Sicherungsdatei wird gespeichert unter \\<Servername>\Mac\Sicherung. Der Dateiname basiert auf der Seriennummer des Mac-Systems und kann nicht geändert werden. Diese Datei darf nicht gelöscht oder umbenannt werden.
  5. Klicken Sie auf Time Machine-Einstellungen öffnen , klicken Sie auf Sicherungs-Disk auswählen , und wählen Sie Sicherung auf HP MediaSmart Server als Sicherungs-Disk aus.
    Sicherung auf HP MediaSmart Server ist möglicherweise bereits ausgewählt. Möglicherweise müssen Sie den Sicherungsspeicherort zu HP MediaSmart Server ändern, wenn Sie eine vorherige Time Machine-Sicherung hatten, die über einen anderen Speicherort verfügte.

Ändern der Größe von Sicherungs-Disks

  1. Wählen Sie im HP MediaSmart Server-Menü die Option Einstellungen öffnen .
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherungskopie erstellen .
  3. Klicken Sie in Status Sicherungs-Disk auf Stopp .
    Daraufhin ändert sich Status Sicherungs-Disk zu Gestoppt , und das virtuelle Datenträgersymbol verschwindet vom Schreibtisch.
    HINWEIS:Die Sicherungs-Disk wird möglicherweise erst nach ein paar Minuten gestoppt. Bitte haben Sie Geduld. Falls die Sicherungs-Disk nicht gestoppt wird und zu hängen scheint, liegt dies möglicherweise daran, dass eine Anwendung oder ein anderer Prozess im Hintergrund auf die Sicherungs-Disk zugreift. Versuchen Sie in diesem Fall, die Disk mit dem Finder auszuwerfen.
  4. Geben Sie einen neuen Wert für Größe Sicherungs-Disk ein, und wählen Sie im Aktionsmenü den Eintrag Größe ändern .
    Sie können Größe ändern erst wählen, nachdem die Sicherungs-Disk gestoppt und eine andere Größe eingegeben wurde.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen .
  6. Eine Warnung wird angezeigt, dass die Datei bereits vorhanden ist und dass die vorhandenen Sicherungsdaten gelöscht werden, wenn Sie fortfahren. Um mit der Größenänderung fortzufahren, klicken Sie auf Löschen und Fortfahren .

Löschen von Sicherungs-Disks

Es bietet sich an, eine Sicherungs-Disk zu löschen, wenn Sie auf dem Server Speicherplatz für andere Zwecke benötigen oder wenn Sie den Mac nicht mehr benutzen.
  1. Wählen Sie im HP MediaSmart Server-Menü die Option Einstellungen öffnen .
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherungskopie erstellen .
  3. Klicken Sie in Status Sicherungs-Disk auf Stopp .
    Daraufhin ändert sich Status Sicherungs-Disk zu Gestoppt , und das virtuelle Datenträgersymbol verschwindet vom Schreibtisch.
    HINWEIS:Die Sicherungs-Disk wird möglicherweise erst nach ein paar Minuten gestoppt. Bitte haben Sie Geduld. Falls die Sicherungs-Disk nicht gestoppt wird und zu hängen scheint, liegt dies möglicherweise daran, dass eine Anwendung oder ein anderer Prozess im Hintergrund auf die Sicherungs-Disk zugreift. Versuchen Sie in diesem Fall, die Disk mit dem Finder auszuwerfen
    .
  4. Wählen Sie im Aktionsmenü neben Größe Sicherungs-Disk den Eintrag Löschen .

Fehlerbehebung bei der Verbindung zwischen Mac und Server

Einer der großen Vorteile eines Servers ist die gemeinsame Nutzung von Dateien. Mit HP MediaSmart Server können Sie Dokumente, Musik, Fotos oder Videos auf den Server stellen, so dass alle Macs und PCs in Ihrem Netzwerk darauf zugreifen können. In diesem Dokument wird erklärt, wie Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Mac und dem Server herstellen, um auf die Inhalte freigegebener Ordner zugreifen zu können.
Inhalt dieses Artikels:

Vor der Verbindung zum Server

Bevor Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Mac und dem Server herstellen und auf freigegebene Ordner zugreifen können, müssen Sie einige Einstellungen vornehmen und Entscheidungen treffen.
  • Die Clientsoftware ist auf einem PC installiert.
  • Die Clientsoftware ist auf dem Mac installiert, den Sie mit dem Server verbinden möchten.
  • Entscheiden Sie, wie die Verbindung zwischen Mac und Server hergestellt werden soll – als Administrator-, Benutzer- oder Gastkonto.
    Arten von Konten
    KontoartBeschreibung Serverkontoerstellung
    Gastkonto Ein Gastkonto ist dann sinnvoll, wenn Ihr Computer von Besuchern verwendet wird, die nur vorübergehend Zugriff auf den Server benötigen. In diesen Fällen ist es vermutlich kaum sinnvoll, ein Benutzerkonto für jede einzelne Person zu erstellen. Stattdessen können Sie ein einziges Gastkonto einrichten, das von allen Besuchern genutzt wird. Das Gastkonto kann auf Wunsch kennwortgeschützt sein.
    1. Wählen Sie im Servermenü die Option Home Server-Konsole starten aus.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Benutzerkonten .
    3. Doppelklicken Sie auf das Gastkonto und dann im Dialogfeld „Eigenschaften“ auf Konto aktivieren .
      Hier haben Sie die Möglichkeit, ein Kennwort für das Gastkonto zu bestimmen. Sie können das Feld jedoch auch leer lassen.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Freigegebener Ordner , um die Zugriffsrechte für den Ordner zu definieren.
    Benutzerkonto Der Server paart Benutzerkonten auf dem Server mit denen auf einem Computer, um aus Sicherheitsgründen festzustellen, wer die Verbindung zum Server herstellt. Jedes Benutzerkonto auf dem Server hat einen eindeutigen Benutzernamen und ein Kennwort, das dem Anmeldenamen und Kennwort auf dem Computer entsprechen sollte. Für jedes Benutzerkonto auf dem Server können eigene Zugriffsrechte für freigegebene Ordner festgelegt werden.
    1. Wählen Sie im Servermenü die Option Home Server-Konsole starten aus.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Benutzerkonten .
    3. Klicken Sie auf Hinzufügen auf der Registerkarte Benutzerkonten auf der Windows Home Server-Konsole. Geben Sie alle erforderlichen Angaben im Assistenten zum Hinzufügen eines Benutzerkontos ein.
    Administratorkonto Wenn Sie als Server-Administrator eine Verbindung zum Server herstellen, haben Sie Zugriff auf alle freigegebenen Ordner auf dem Server. Der Benutzername für das Administratorkonto ist immer Administrator. Das Server-Administratorkonto wird erstellt, wenn Sie das erste Mal die Clientsoftware auf einem PC installieren. Während der Installation bestimmen Sie das Kennwort. Siehe Installieren der Software auf dem ersten Computer .
  • Wenn Sie auf dem Server ein Benutzerkonto erstellt haben, erstellen Sie, falls noch nicht vorhanden, auch auf dem Mac ein entsprechendes Benutzerkonto. Das Mac-Benutzerkonto sollte den gleichen Benutzernamen und das gleiche Kennwort haben wie das Serverbenutzerkonto.
    Wählen Sie auf dem Mac im Apple-Menü die Option Systemeinstellungen > Benutzer. Achten Sie im Dialogfeld „Benutzer“ darauf, dass die Dialogfunktionen nicht gesperrt sind, und klicken Sie auf „+“, um ein Benutzerkonto hinzuzufügen. Vervollständigen Sie die Angaben im Dialogfeld „Benutzer“.

Verbindungsmethode A: Mit dem Finder

Die Verbindung mit HP MediaSmart Server mit dem Finder ist schnell und einfach. Der Finder kann sich zudem an Ihre Serveranmeldedaten erinnern, sodass spätere Verbindungen noch einfacher hergestellt werden können.
  1. Wählen Sie auf dem Mac-Computer Ablage , Neues Fenster .
  2. Klicken Sie auf hpstorage unter den Freigaben in der linken Seitenleiste. Wenn Sie den HP MediaSmart Server bei der ersten Installation umbenannt haben, wählen Sie den entsprechenden Namen.
    HINWEIS:Die gleiche Seitenleiste wird auch in die Dialogfeldern „Sichern“ und „Öffnen“ angezeigt, so dass der Server auch beim Öffnen und Speichern von Dateien verfügbar ist.
    Wenn der Server unter den Freigaben im Finder-Fenster nicht aufgeführt ist,
    • ist der Server möglicherweise nicht mit dem Netzwerk verbunden,
    • ist der Mac möglicherweise nicht mit dem Netzwerk verbunden,
    • ist das Kontrollkästchen möglicherweise deaktiviert für Verbundene Server und Bonjour-Computer in Finder , Einstellungen... , Seitenleiste .
  3. Wenn Sie nicht automatisch mit dem Server verbunden werden, klicken Sie auf Verbinden als... .
    Wie genau die Verbindung zum Server hergestellt wird, hängt davon ab, welche Art Serverkonto Sie verwenden: Gast-, Benutzer- oder Administratorkonto.
    • Gastkonto ohne Kennwort —Sie werden automatisch mit dem Server verbunden, wenn Sie im Finder auf den Servernamen klicken.
    • Gastkonto mit Kennwort —Wählen Sie im angezeigten Dialogfeld Registrierter Benutzer , geben Sie das Kennwort für das Gastkonto ein, und klicken Sie auf Verbinden . Den Namen müssen Sie nicht ändern. Aktivieren Sie Kennwort im Schlüsselbund sichern , um Ihre Einstellungen zu behalten und künftig automatisch eine Verbindung mit dem Server herzustellen.
    • Benutzerkonto — Wenn Sie über ein Benutzerkonto auf dem Server verfügen, wählen Sie Registrierter Benutzer , geben Sie Name und Kennwort ein, die im Benutzerkonto des Servers in der Windows Home Server-Konsole erstellt wurden, und klicken Sie auf Verbinden. Aktivieren Sie Kennwort im Schlüsselbund sichern , um Ihre Einstellungen zu behalten und künftig automatisch eine Verbindung mit dem Server herzustellen.
    • Administratorkonto —Alternativ können Sie auch mit dem Administratorkonto des Servers eine Verbindung zum Server herstellen. Wählen Sie dazu Registrierter Benutzer , geben Sie als Name „Administrator“ ein, und geben Sie dann das Kennwort für den Server ein. Das Kennwort für den Server wurde erstellt, als Sie das erste Mal die Serversoftware auf einem PC installierten.
  4. Navigieren Sie zum gewünschten Ordner auf dem Server.
    Welche Ordner angezeigt werden, hängt ab von den Einstellungen für die Zugriffsrechte auf die freigegebenen Ordner für das Gast- oder Benutzerkonto, mit dem Sie sich am Server angemeldet haben. Um die Einstellungen für den Zugriff auf freigegebene Ordner zu ändern, wählen Sie im Servermenü die Option Home Server-Konsole starten aus. Klicken Sie auf die Registerkarte Benutzerkonten, und doppelklicken Sie dann auf das Gastkonto oder das Benutzerkonto . Wählen Sie die Registerkarte mit den Zugriffsrechten für die freigegebenen Ordner , um Einstellungen zu ändern. Klicken Sie auf OK , um die Änderungen zu übernehmen.
    Wenn Sie sich als Administrator beim Server angemeldet haben, sehen Sie alle freigegebenen Ordner auf dem Server.

Verbindungsmethode B: Mit der Option „Mit Server verbinden“ und dem Servernamen

Gehen Sie wie folgt vor, um von Mac OS X 10.5 oder höher eine Verbindung zu Windows File Sharing (SMB) herzustellen. SMB ist das systemeigene Protokoll Standard(s) für die Datenübertragung zwischen Computern. für Microsoft Windows-Betriebssysteme.
  1. Wählen Sie auf dem Mac-Computer Gehe zu > Mit Server verbinden auf der Apple-Menüleiste.
  2. Geben Sie die folgende Serveradresse ein:
    smb://ServerName/ShareName
    Beispiel: Geben Sie die folgende Serveradresse ein, wenn Sie eine Verbindung zu einem freigegebenen Musikordner herstellen möchten:
    smb://hpstorage/music
    Wenn Sie den Server bei der ersten Softwareinstallation umbenannt haben, denken Sie daran, diesen Servernamen anstelle von hpstorage zu verwenden. Ein Name für den freigegebenen Ordner ist erforderlich. Der Ordnername darf keine Leerzeichen enthalten. Geben Sie anstelle von Leerzeichen %20 ein. Sie können keine Verbindung zu einem freigegebenen Ordner herstellen, wenn der Name einen Bindestrich enthält.

Verbindungsmethode C: Mit der Option „Mit Server verbinden“ und der IP-Adresse des Servers

In manchen Fällen kommt es vor, dass der Mac einen Servernamen nicht erkennt. Wenn dies der Fall ist, stellen Sie die Verbindung zum Server über seine IP-Adresse statt über den Servernamen her. Wenn Sie die IP-Adresse des Servers nicht kennen, können Sie sich bei Ihrem Router anmelden, um eine Liste der IP-Adressen aller mit dem Netzwerk verbundenen Geräte anzuzeigen.
  1. Um sich bei Ihrem Router anzumelden, öffnen Sie ein Internet-Browserfenster, geben Sie die IP-Adresse des Routers in die Adressleiste ein, und drücken Sie die Eingabetaste. Die IP-Adresse des Routers sollte folgendermaßen lauten:
    • 192.168.1.1,
    • 192.168.0.1 oder
    • Rufen Sie die IP-Adresse des Routers von einem Mac ab, indem Sie das Apple-Menü , Systemeinstellungen , Netzwerk auswählen. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Built-in Etherne t. Die IP-Adresse des Routers wird rechts vom Netzwerkdialogfeld angezeigt.
    • Um die Router-IP-Adresse von einem PC abzurufen, wählen Sie Start , Ausführen . Geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK . Geben Sie im DOS-Fenster „ipconfig “ ein, und drücken Sie die Eingabetaste . Verwenden Sie die Standard-Gateway-IP -Adresse zur Anmeldung beim Router.
  2. Wenn Sie beim Router angemeldet sind, suchen Sie nach einer Liste aller verbundenen Geräte. Jeder Router ist anders. Wenn Sie die IP-Adresse des Servers nicht gleich finden, schlagen Sie im Handbuch für Ihren Router nach.
  3. Wenn Sie die IP-Adresse des Servers gefunden haben, wählen Sie Gehe zu > Mit Server verbinden auf der Apple-Menüleiste.
  4. Geben Sie die Serveradresse ein.
    Die Adresse sieht in etwa so aus:
    smb://192.168.0.180/music
    HINWEIS:Klicken Sie auf „+ “, um die Serveradresse zur Ihren Favoriten hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie auf Verbinden .
  6. Melden Sie sich mit Ihrem Gast-, Benutzer- oder Administratorkonto beim Server an.

Anpingen des Servers

Zur Behebung eines Verbindungsfehlers können Sie den Server anpingen.
  1. Öffnen Sie ein Finder-Fenster, und wählen Sie Programme , Dienstprogramme , Netzwerkdienstprogramm .
  2. Wählen Sie die Registerkarte Ping .
  3. Geben Sie die Server-IP-Adresse ein.
  4. Klicken Sie auf Ping . Ein erfolgreicher Ping deutet auf eine Verbindung zwischen dem Mac und dem Server hin.
Wenn der Ping zum Server nicht klappt, stellen Sie sicher, dass der Server eingeschaltet ist und dass alle Netzwerkkabel korrekt angeschlossen sind. Eventuell müssen Sie auch den Router zurücksetzen. Seitenanfang

Installieren der Software auf einem Mac-Rechner

Inhalt dieses Artikels:
  • Installation mit der Software Installation Disc
  • Installation vom Server

Installation mit der Software Installation Disc

Die erste Clientinstallation muss auf einem PC ausgeführt werden. Nachfolgende Installationen können auf einem Mac oder PC ausgeführt werden.
HINWEIS:Sie müssen über Administratorberechtigungen verfügen, um die Software auf Ihrem Computer installieren zu können. Klicken Sie auf Systemeinstellungen , Benutzer , und markieren Sie die Option Der Benutzer darf diesen Computer verwalten .
  1. Legen Sie die Software Installation Disc ein.
  2. Doppelklicken Sie auf HP MediaSmart Server Software.pkg installieren.
  3. Klicken Sie auf Weiter , auf der Willkommensseite zur HP MediaSmart Server Software.
  4. Klicken Sie auf Weiter , und Akzeptieren Sie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung.
  5. Wählen Sie einen Speicherort für die Installation der Clientsoftware, oder klicken Sie auf Installieren , um mit dem Standardspeicherort fortzufahren.
    Möglicherweise werden Sie aufgefordert, das Administratorkennwort für den Mac-Computer einzugeben.
  6. Der Zusammenfassungsbildschirm informiert Sie, dass die Software erfolgreich installiert wurde. Klicken Sie auf Schließen .
    Das Dialogfeld „Servereinstellungen“ wird geöffnet.
  7. Geben Sie Servernamen und Kennwort ein.
    Der Servername lautet hpstorage wenn Sie ihn nicht bei der ersten PC-Clientinstallation geändert haben.
  8. Wenn Ihre Zugangsdaten authentifiziert wurden, klicken Sie auf Übernehmen .
HINWEIS:Servername und Kennwort müssen authentifiziert werden, bevor die HP Homepage verwendet werden kann oder Einstellungen für die Sicherung eingegeben werden können.

Installation vom Server

  1. Öffnen Sie auf dem Mac-Computer ein Finder-Fenster.
  2. Klicken Sie auf hpstorage unter den Freigaben in der linken Seitenleiste.
    Wenn Sie den HP MediaSmart Server bei der ersten Installation umbenannt haben, wählen Sie den entsprechenden Namen. Eine Verbindung mit dem Server wird hergestellt. Informationen zur Fehlerbehebung bei Problemen mit der Serververbindung finden Sie in Fehlerbehebung bei der Verbindung zwischen Mac und Server .
  3. Öffnen Sie den Software- Ordner.
  4. Öffnen Sie den Mac- Ordner.
  5. Doppelklicken Sie auf HP MSS Client.dmg .
  6. Doppelklicken Sie auf HP MediaSmart Server Software.pkg installieren . Folgen Sie dann den angezeigten Anweisungen.

Installieren der Software auf dem ersten PC

Die folgenden Schritte umreißen die wesentlichen Entscheidungspunkte bei der Softwareinstallation. Klicken Sie auf jeden Schritt, um ihn einzublenden und weitere Informationen anzuzeigen.
HINWEIS:So stellen Sie eine reibungslose Softwareinstallation sicher:

Prüfen auf Vorhandensein von Administratorberechtigungen.

Sie müssen über Administratorberechtigungen verfügen, um die Software auf Ihrem Computer installieren zu können. Gehen Sie zum Anzeigen oder Ändern von Benutzerkontoeinstellungen wie folgt vor:
  • Windows Vista :
    Klicken Sie auf Start , Systemsteuerung und dann auf Benutzerkonten und Jugendschutz .
  • Windows XP :
    Klicken Sie auf Start , Systemsteuerung , und doppelklicken Sie auf Benutzerkonten .
  • Mac OS X 10.5 oder höher :
    Klicken Sie auf Systemeinstellungen , Benutzer , und markieren Sie die Option Der Benutzer darf diesen Computer verwalten .

Legen Sie die Software Installation Disc in einen Netzwerk-PC ein.

Klicken Sie auf Weiter, um den Installationsassistenten zu durchlaufen und die HP MediaSmart Server-Clientsoftware zu installieren.

Die HP MediaSmart Server-Software wird zuerst installiert. Diese Software bietet die folgenden Möglichkeiten:
  • Bereitstellen eines zentralen Zugriffspunkts für alle Serverfunktionen,
  • Einfaches Freigeben von Fotos und Videos über das Internet mit HP Photo Publisher und HP Photo Viewer
  • Zentrale Sammlung Ihrer Foto-, Video- und Musikbibliotheken mit HP Media Collector

Darauf wird der Windows Home Server-Connector installiert.

Die Aufgaben des Windows Home Server-Connectors:
  • Zwischen dem Computer und dem Server wird eine Verbindung hergestellt.
  • Der Computer wird jede Nacht gesichert.
  • Der Zustand des Netzwerks und der Computer, auf denen das Betriebssystem Windows Vista ausgeführt wird, wird überwacht.
  • Der Server kann vom Computer aus konfiguriert werden.
Die Installation der Windows Home Server-Software wird nur einmal ausgeführt, und zwar auf dem ersten Computer, auf dem Sie die Software Installation Disc einlegen.

Legen Sie fest, dass der Computer aufgeweckt werden soll, wenn er sich im Energiesparmodus oder im Ruhezustand befindet, um eine geplante Sicherung auszuführen.

Wenn Sie diese Option jetzt nicht einschalten, können Sie sie immer noch später aktivieren.
  1. Klicken Sie am Computer mit der rechten Maustaste auf das Windows Home Server-Symbol in der Taskleiste.
  2. Aktivieren Sie Diesen Computer zur Sicherung aktivieren im Verknüpfungsmenü.

Benennen Sie den HP MediaSmart Server.

Geben Sie einen Namen für Ihren Server ein. Für Servernamen gelten die folgenden Einschränkungen:
  • Sie dürfen maximal 15 Zeichen enthalten. Leerzeichen sind nicht erlaubt.
  • Sie müssen mindestens einen Buchstaben enthalten und dürfen nur aus Buchstaben, Zahlen und Bindestrichen bestehen.
HINWEIS:Beachten Sie, dass der Server nur an dieser Stelle mit einem Namen versehen werden kann. Eine spätere Änderung des Servernamens ist nicht möglich. Notieren Sie den Namen des Servers. Der Standardname lautet hpstorage .

Legen Sie das Serverkennwort fest.

Erstellen Sie ein sicheres Kennwort. Ein sicheres Kennwort muss aus mindestens 7 Zeichen bestehen und drei der folgenden Elemente enthalten:
  • Großbuchstaben
  • Kleinbuchstaben
  • Zahlen
  • Symbole (z. B. !, @ oder #)
HINWEIS:Der Kennworthinweis ist für alle Benutzer sichtbar, die im Anmeldefenster von Windows Home Server-Connector auf die Schaltfläche „Kennworthinweis“ klicken. Dies ist die einzige Möglichkeit, das Serverkennwort festzulegen. Das Serverkennwort ist nicht mit einem Benutzerkennwort identisch. Die Benutzerkonten und Benutzerkennwörter werden in der Windows Home Server-Konsole eingerichtet.

Die Installation sucht nach Windows Home Server-Updates.

Windows Home Server prüft, ob relevante Aktualisierungen bereitgestellt wurden. Dieser Vorgang dauert einen Moment, Ihrerseits ist jedoch keine weitere Aktion erforderlich.
HINWEIS:Lassen Sie Ihren Windows Home Server während der Aktualisierung laufen, ohne ihn auszuschalten oder neu zu starten.

Geben Sie das oben erstellte Kennwort ein, und melden Sie sich beim Windows Home Server an.

Die Installation sucht nach HP MediaSmart Server-Updates.

Die HP MediaSmart Server-Installation sucht nach eventuell bereitgestellten Updates. Durch das Installieren von Updates gewährleisten Sie den Betrieb des HP MediaSmart Server mit voller Leistungsfähigkeit und Funktionsvielfalt.
HINWEIS:Diese Prüfung wird nur beim ersten Start der Software Installation Disc ausgeführt. Wie Sie später nach Updates suchen können, ist unter Update und Rollback des Servers beschrieben.

Installieren Sie Serveraktualisierungen, wenn welche verfügbar sind.

Wenn ein Update gefunden wird, markieren Sie dieses Update, und installieren Sie es gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.
HINWEIS:Lassen Sie Ihren Windows Home Server während der Aktualisierung laufen, ohne ihn auszuschalten oder neu zu starten.

Die Windows Home Server-Konsole wird geöffnet.

Die Windows Home Server-Konsole wird geöffnet. Richten Sie mit der Konsole die Benutzerkonten ein, und konfigurieren Sie die Funktionen von HP MediaSmart Server Mit der Schaltfläche Hilfe oben rechts in der Konsole erhalten Sie weitere Hilfeinformationen.
Verwandte Themen HP MediaSmart Server Benutzerhandbuch

Aktualisieren der Liste der vertrauenswürdigen Programme Ihrer Firewall

Die Software Installation Disc installiert verschiedene Programme, durch die Ihr Computer über das Netzwerk mit dem HP MediaSmart Server kommunizieren kann. Auf Ihrem Computer installierte Software-Firewalls können diese Kommunikation blockieren und den Computer am Auffinden des HP MediaSmart Server in Ihrem Netzwerk hindern.
HINWEIS:Wenn Media Collector Musik, Fotos oder Videos nicht sammelt und Sie eine Drittanbieter-Firewall verwenden, fügen Sie dem Port 21 TCP/Outbound mit dem lokalen Subnetz eine Firewall-Ausnahme hinzu.
Inhalt dieses Artikels:

Einstellen von Firewall- oder Virenschutzprogrammen für das automatische "Erlernen" neuer Programme

Stellen Sie die Firewall- und Virenschutzprogramme so ein, dass neue Programme automatisch „erlernt “ werden, bevor Sie die Software HP MediaSmart ServerSoftware. Nachdem HP MediaSmart Server sollte die Firewall Sie auffordern, die Kommunikation mit dem Server durch die installierten Programme zuzulassen.
Zulassen der Kommunikation der folgenden HP MediaSmart Server Programme über die Firewall oder das Virenschutzprogramm:
C:\Program Files\Windows Home Server\
  • MountBackup.exe
  • RestoreOffProc.exe
  • WHSTrayApp.exe
  • WHSConsoleClient.exe
  • WHSConnector.exe
  • BackupEngine.exe
  • WHSOOBE.exe
C:\Program Files\Hewlett-Packard\HP MediaSmart Server\
  • MediaCollectorClient.exe
  • MSSConnectorService.exe
  • ControlCenter.exe
C:\Program Files\HP\HP Software Update\
  • HPWUCli.exe

Seitenanfang Manuelles Hinzufügen von Programmen zur Liste vertrauenswürdiger Programme in Firewall- oder Virenschutzprogrammen

Bei einigen Firewall- und Virenschutzprogrammen wird die Liste der vertrauenswürdigen Programme nicht automatisch aktualisiert. Im Folgenden finden Sie Anweisungen für die manuelle Aktualisierung einiger weit verbreiteter Firewall- und Virenschutzprogramme. Falls Ihr Firewall- oder Virenschutzprogramm nicht aufgeführt ist, erfragen Sie beim Hersteller, wie Sie Programme manuell in die Liste vertrauenswürdiger Programme aufnehmen. Beachten Sie außerdem aktuelle Informationen in der Dokumentation Ihres Firewall- oder Virenschutzprogramms.
Klicken Sie auf den Hersteller, um Anweisungen zum Aktualisieren der Liste vertrauenswürdiger Programme einzublenden. Klicken Sie erneut auf die Option, um die Anweisungen auszublenden.

AVG

Öffnen Sie AVG Anti-Virus plus Firewall. Doppelklicken Sie auf die Schaltfläche „Firewall“, um die Firewall zu konfigurieren. Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.

McAfee

Öffnen Sie McAfee Security Center, klicken Sie auf Internet and Network , und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Advanced im Firewall-Abschnitt. Klicken Sie auf Program Permissions und dann auf Add Allowed Program . Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.
HINWEIS:Die McAfee Firewall inaktiviert automatisch die Windows Firewall und legt sich selbst als Standard-Firewall fest.
.

Microsoft Windows Vista

Um der Firewall von Windows Vista Ausnahmen hinzuzufügen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf Start , Systemsteuerung und anschließend auf Sicherheitscenter .
  2. Klicken Sie auf Programm durch die Windows-Firewall kommunizieren lassen .
  3. Wählen Sie die Registerkarte Ausnahmen , und klicken Sie anschließend auf Programm hinzufügen .
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Programm hinzufügen auf Durchsuchen . Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.
  5. Klicken Sie auf OK .

Microsoft Windows XP

Um der Firewall von Windows XP Ausnahmen hinzuzufügen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf Start , Systemsteuerung und anschließend auf Sicherheitscenter .
  2. Klicken Sie auf Windows Firewall .
  3. Wählen Sie die Registerkarte Ausnahmen , und klicken Sie anschließend auf Programm hinzufügen .
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Programm hinzufügen auf Durchsuchen . Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.
  5. Klicken Sie auf OK .

Norton

Klicken Sie in Norton auf Options , um die Firewall-Einstellungen zu ändern. Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind. n

Symantec

Öffnen Sie Symantec Endpoint Protection, und klicken Sie auf Change Settings und dann auf Configure Settings für Network Threat Protection. Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.

Trend Micro

  1. Öffnen Sie die Main Console in Trend Micro, wechseln Sie zur Registerkarte Personal Network and Firewall Controls , und klicken Sie dann auf Settings .
  2. Klicken Sie auf der Seite Personal Firewall auf Hinzufügen .
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Program Control und danach auf die Schaltfläche Add .
  4. Klicken Sie auf Durchsuchen , und fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.
  5. Klicken Sie auf OK .

ZoneAlarm

  1. Öffnen Sie ZoneAlarm Security.
  2. Klicken Sie auf Program Control , Programs und anschließend auf Add .
  3. Fügen Sie die Programme hinzu, die oben auf dieser Seite aufgelistet sind.

PC Datensicherung und Wiederherstellung

Nachdem Sie die Software mit Hilfe der Softwareinstallations-CD auf einem Computer installiert haben, wird dieser automatisch in die Liste der Computer aufgenommen, die jede Nacht vom HP MediaSmart Server gesichert werden. Der gesamte Computer wird standardmäßig gesichert.
Führen Sie folgende Schritt aus, um festzulegen, welche Festplattenvolumes gesichert bzw. welche Ordner aus der Sicherung ausgeschlossen werden.
  1. Doppelklicken Sie am Computer auf das Windows Home Server-Symbol in der Taskleiste, und melden sie sich an.
    Wählen Sie auf dem Mac im Servermenü die Option Home Server-Konsole starten aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Computer und Sicherung .
  3. Wählen Sie einen Computer, und klicken Sie auf Sicherung konfigurieren .
    Befolgen Sie die Anweisungen des Sicherungskonfigurations-Assistenten .

Installieren der Software auf weiteren PCs

Sie können die Clientsoftware über einen Web-Browser installieren oder die Software Installation Disc verwenden, um die HP MediaSmart Server-Clientsoftware und Windows Home Server-Connector auf den anderen Computern im Netzwerk zu installieren. Warten Sie mit dem Installieren auf dem nächsten Computer jeweils, bis die Installation auf dem derzeitigen Computer vollständig abgeschlossen ist.
HINWEIS:Wenn Sie die Software Installation Disc verlegt haben oder die CD beschädigt ist, können Sie die Clientsoftware auch direkt vom Server aus installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Installation vom Server mit Windows XP oder Windows Vista .
Inhalt dieses Artikels:

Installation mit der Software Installation Disc

  1. Legen Sie die Software Installation Disc in einen der Computer im Netzwerk ein.
    Zum Installieren müssen Sie über Administratorrechte verfügen. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren der Software auf dem ersten Computer .
  2. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten.
    Der Installationsvorgang entspricht der Vorgehensweise auf dem ersten Computer, mit Ausnahme der folgenden Punkte:
    • Das Windows Home Server-Installationsprogramm wird nicht gestartet.
    • Das Serverkennwort ist erforderlich, um die Installation durchzuführen, wie in der folgenden Abbildung dargestellt:

Installation vom Server mit Windows XP oder Windows Vista

  1. Klicken Sie am Computer auf Start und anschließend auf Ausführen .
  2. Geben Sie die folgende Netzwerkadresse (UNC) ein:
    \\hpstorage\Software\Home Server Connector Software\setup.exe
    Die Netzwerkadresse lautet anders, wenn Sie den Server umbenannt haben. Geben Sie in diesem Fall
    \\< Servername>\Software\Home Server Connector Software\setup.exe ein.
  3. Klicken Sie auf OK .

Installation vom Server mit einem Browserfenster

  1. Öffnen Sie einen Web-Browser, und geben Sie folgende Adresse ein: http://hpstorage:55000 .
    Die Adresse lautet anders, wenn Sie den Server umbenannt haben. Geben Sie in diesem Fall http:// <server name>:55000 ein. Das Setup-Fenster von Windows Home Server-Connector wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf Jetzt herunterladen .
    HINWEIS:Sie können das Toolkit oder die Kontaktinformationen zu einem späteren Zeitpunkt abrufen. Geben Sie die Adresse, http:// <server name>:55000, in ein Browserfenster ein.
  3. Möglicherweise werden eine Dateidownload-Sicherheitswarnung und ein Internet Explorer-Dialogfeld eingeblendet. Klicken Sie auf Ausführen .
  4. Ein Dialogfeld wird angezeigt, das angibt, dass Software vom Server heruntergeladen wird. Klicken Sie auf Weiter , wenn der Downloadvorgang abgeschlossen ist.
  5. Der Installationsassistent wird geöffnet und gibt Ihnen weitere Anweisungen für die Installation.

Einrichten weiterer Computer

Nach dem Installieren der Software von der Software Installation Disc müssen Sie sich noch ein paar Gedanken zu den Einrichtungsoptionen machen.
  • Der Computer wird automatisch so eingerichtet, dass er jede Nacht gesichert wird. Wenn Sie die Sicherungseinstellungen anpassen möchten, finden Sie Informationen dazu unter Computersicherungen .
  • Wenn Sie in Windows Home Server Einzelbenutzerkonten für ein oder mehrere Netzwerkmitglieder erstellt haben, die diesen Computer verwenden, müssen Sie für diese Benutzer auch Computerbenutzerkonten einrichten, damit die Benutzer ohne eine zusätzliche Anmeldung auf die Funktionen auf dem Server zugreifen können. Weitere Informationen finden Sie in der Windows Home Server-Hilfe unter Benutzerkonten.
  • Wenn es Fotos, Musik oder Videos auf diesem Computer gibt, die Sie auf dem Server sammeln möchten, richten Sie die Mediensammlung für diesen Computer ein. Zusätzliche Informationen finden Sie unter Konfigurieren von allgemeinen Media Collector-Einstellungen .

Konfigurieren der allgemeinen Einstellungen für Media Collector

  1. Doppelklicken Sie am Computer auf das Windows Home Server-Symbol in der Taskleiste, und melden sie sich an.
    Wählen Sie auf dem Mac im Servermenü die Option Home Server-Konsole starten aus.
  2. Klicken Sie auf Medien und anschließend im Menü auf der linken Seite auf HP Media Collector .
  3. Klicken Sie auf Konfiguration .
    Im HP Media Collector öffnet sich der Bereich für Allgemeine Einstellungen.
  4. In den Allgemeinen Einstellungen verschieben Sie Verfügbare Computer auf Für Sammlung aktiviert .
    Media Collector, sofern aktiviert, sucht auf den Computern, die Für Sammlung aktiviert sind, nach Medien. Media Collector überprüft nicht die Computer im Feld Verfügbare Computer . Soll die Mediensammlung für einen bestimmten Computer deaktiviert werden, können Sie diesen aus dem Feld Für Sammlung aktiviert und in das Feld Verfügbare Computer verschieben.

Ähnliche Support-Links

HP Supportforen

Lösungen suchen und mit anderen im HP Supportforum zusammenarbeiten
HP support und TreiberHP DeutschlandHP Kunden-SupportHP auf YouTube