Wechselt zum Inhalt

Wiederherstellen des Betriebssystems Windows 7 mithilfe der Funktion "Sichern und Wiederherstellen" von Microsoft Windows

  • DruckenDrucken
Dieses Dokument beschreibt die Wiederherstellung eines ursprünglich mit dem Betriebssystem Windows 7 konfigurierten Notebook-PCs mithilfe der systemeigenen Windows-Funktion.
Anweisungen zum Verwenden der HP-Wiederherstellungsfunktion bei Notebooks, die ursprünglich mit dem Betriebssystem Windows 7 konfiguriert wurden, finden Sie unter Durchführen einer HP-Systemwiederherstellung (Windows 7) .

Für Notebooks, die ursprünglich mit dem Betriebssystem Windows Vista konfiguriert wurden, siehe Wiederherstellen des Betriebssystems Windows Vista mit HP Recovery Manager .

Um für ursprünglich mit dem Betriebssystem Windows XP oder anderen Betriebssystemen konfigurierte Notebooks zu überprüfen, ob Sie das richtige Wiederherstellungsverfahren verwenden, siehe Überblick über das Wiederherstellen oder Neuinstallieren des Betriebssystems .
Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zum Reparieren oder Neuinstallieren des Betriebssystems .

Für Ersatzmedien siehe HP-PCs – Sie suchen Wiederherstellungs-Disks? .
Wenn Windows beschädigt, Ihre Festplatte defekt oder Ihr Computer von einem Virus befallen ist, können Sie Ihren Computer mithilfe einer systemeigenen Windows-Funktion in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen. Die Funktion "Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 hilft Ihnen mit folgenden Maßnahmen beim Schützen und Wiederherstellen Ihres Computers:
Die Funktion "Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 ähnelt HP Recovery Manager. Informationen zur Verwendung des HP-Wiederherstellungsmanagers finden Sie unter Durchführen einer HP-Systemwiederherstellung (Windows 7) .

Sichern Ihrer Dateien

Sie sollten Ihre Dateien regelmäßig sichern für den Fall, dass Ihre Festplatte beschädigt wird oder Sie eine Datei versehentlich löschen. Sie können jederzeit und beliebig häufig Dateien auf einem externen Speichergerät wie CD, DVD, externer Festplatte, USB-Laufwerk oder im Netzwerk sichern. Es wird davon abgeraten, Dateien auf der internen Festplatte zu sichern, da die Dateien bei einer Beschädigung der Festplatte verloren wären. Wenn Sie Ihre Sicherungskopie an einem sicheren Ort abseits des Computers aufbewahren, können Sie die Dateien nach einer Computerreparatur wieder aufspielen.
Um Ihre Dateien mit der Funktion "Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 zu sichern, führen Sie folgende Schritte aus.
  1. Klicken Sie auf Start, geben Sie Sichern in das Suchfeld ein und klicken Sie auf Sichern und Wiederherstellen, sobald diese Option verfügbar wird.
  2. Klicken Sie auf Sicherung einrichten.
  3. Schließen Sie jetzt Ihr externes Speichergerät an oder legen Sie ein leeres Medium in das Laufwerk ein. Wählen Sie Ihr Gerät oder Medium aus, sobald es in der Liste der Speicherorte verfügbar wird, und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.
  4. Wählen Sie aus, ob Sie Windows entscheiden lassen möchten, welche Dateien gesichert werden sollen, oder ob Sie diese Entscheidung selbst treffen möchten.
    • Wenn Sie Windows die Dateien automatisch wählen lassen auswählen, klicken Sie auf Weiter, um den Sicherungsvorgang für all Ihre Dateien zu starten.
    • Wenn Sie Selbst auswählen verwenden, klicken Sie auf Weiter, woraufhin das Fenster zur Dateiauswahl geöffnet wird. Durchsuchen Sie die Ordner und wählen Sie die Dateien oder Ordner aus, die Sie sichern möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Es wird ein Fenster mit Ihrer Auswahl geöffnet. Überprüfen Sie den Speicherort und die Zusammenfassung der von Ihnen gewählten Dateien. Klicken Sie auf Einstellungen speichern und Sicherung ausführen, um den Sicherungsvorgang zu starten.
  6. Warten Sie, bis Windows die Sicherung beendet hat. Der Fortschrittsbalken scheint sich möglicherweise nicht mehr zu bewegen, Sie können jedoch auf Weitere Informationen klicken, um Näheres über den Ablauf zu erfahren.
    Legen Sie bei entsprechender Aufforderung eine leere DVD (die Sie vorher beschriftet haben) ein oder schließen Sie ein USB-Laufwerk bzw. eine externe Festplatte an. Klicken Sie dann auf OK, um die Sicherung der Dateien fortzusetzen.
Warten Sie, bis eine Meldung angezeigt wird, dass der Sicherungsvorgang beendet ist. Bewahren Sie die Sicherung an einem sicheren Ort auf. Sie sollten regelmäßig eine neue Sicherung anlegen, um neue, wichtige Dateien hinzuzufügen. Wenn Ihre letzte Sicherung bereits lange zurückliegt, sollten Sie eine neue, vollständige Sicherung erstellen .

Erstellen einer neuen, vollständigen Sicherung

Es ist wichtig, dass Sie im Lauf der Zeit Ihre Sicherung mit neu hinzugekommenen Dateien aktualisieren. Wenn Ihre letzte Sicherung bereits lange zurückliegt, können Sie die letzte Sicherung durch eine neue, vollständige Sicherung ersetzen.
Um eine neue, vollständige Sicherung zu erstellen, führen Sie folgende Schritte aus.
  1. Um Sichern und Wiederherstellen zu öffnen, klicken Sie auf Start, geben Sie Sichern ein und klicken Sie dann auf Sichern und Wiederherstellen, sobald diese Option verfügbar wird.
  2. Klicken Sie in der linken Spalte auf Neue, vollständige Sicherung erstellen. Wie zuvor wird ein Fenster angezeigt, mit dem Sie Ihre Dateien sichern können.
  3. Klicken Sie auf Jetzt sichern, um das Sichern der Dateien auf Ihrem Speichergerät zu starten.
    Legen Sie bei entsprechender Aufforderung ein leeres Speichermedium in Ihren Computer ein und klicken Sie auf OK, um den Sicherungsvorgang fortzusetzen.
Führen Sie jedes Mal, wenn Sie wichtige Dateien hinzufügen, eine neue, vollständige Sicherung durch. Um zu erfahren, wie Sie Ihre Dateien aus einer Sicherung wiederherstellen können, ziehen Sie das folgende Dokument zu Rate: Wiederherstellen Ihrer Dateien aus einer Sicherung .

Erstellen eines Systemabbilds

Mit einem Systemabbild können Ihre Laufwerke, Programme, Dateien und Systemeinstellungen wiederhergestellt werden, wenn Ihre Festplatte beschädigt werden sollte. Sie können mit einem Systemabbild außerdem alle Laufwerke, Dateien und Systemeinstellungen von einer alten auf eine neue Festplatte übertragen. Da es sich bei einem Systemabbild um eine vollständige Kopie Ihrer Festplatte handelt, können Sie nicht auswählen, was es enthalten soll. Wenn Sie einzelne Dateien sichern möchten, lesen Sie Sichern Ihrer Dateien .
Um ein Systemabbild zu erstellen, führen Sie folgende Schritte aus.
  1. Klicken Sie in der linken Spalte des Fensters "Sichern und Wiederherstellen" auf Systemabbild erstellen.
  2. Wählen Sie einen Speicherort für das Systemabbild aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    Sie können diese Sicherung auf Ihrer internen Festplatte vornehmen, was allerdings nicht zu empfehlen ist. Sollte Ihre Festplatte beschädigt werden, könnten Sie alle gesicherten Dateien verlieren. Sichern Sie Ihre Dateien auf einem sicheren externen Medium wie DVD, USB-Laufwerk, externer Festplatte oder Netzwerk.
  3. Wählen Sie die Laufwerke aus, die Sie in das Systemabbild aufnehmen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.
  4. Überprüfen Sie die Einstellungen der Sicherung und klicken Sie dann auf Sicherung starten, um das Erstellen des Systemabbilds zu starten.
    Für die Sicherung können mehrere DVDs erforderlich sein.
  5. Fahren Sie erst dann fort, wenn eine Meldung angezeigt wird, dass der Sicherungsvorgang beendet ist.
    Legen Sie bei entsprechender Aufforderung eine leere DVD (die Sie vorher beschriftet haben) ein oder schließen Sie ein USB-Laufwerk bzw. eine externe Festplatte an. Auf dem Speichermedium muss mehr als 1 GB Platz sein. Klicken Sie dann auf OK.
Bewahren Sie das Systemabbild an einem sicheren Ort und nicht in der Nähe des Computers auf. Verwenden Sie es, wann immer Sie Dateien, Treiber oder Software auf Ihrem Computer wiederherstellen müssen.

Erstellen einer Systemreparatur-Disk

Eine weitere Option der Funktion "Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 ist die Erstellung einer Systemreparatur-Disk. Dabei handelt es sich um eine bootfähige Disk, die Windows-Systemwiederherstellungshilfsprogramme enthält. Diese Hilfsprogramme können Ihnen helfen, Windows wieder zu starten, falls ein ernsthafter Fehler das Starten von Windows verhindert. Wenn beispielsweise ein Virus Ihr System beschädigt hat und Windows nicht mehr startet, öffnet die Systemreparatur-Disk das Menü eines Reparaturhilfsprogramms mit Optionen zum Beheben des Problems.
Um mit der Funktion "Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 eine Systemreparatur-Disk zu erstellen, führen Sie folgende Schritte aus.
  1. Klicken Sie in der linken Spalte auf Erstellen einer Systemreparatur-Disk.
  2. Legen Sie einen DVD-Rohling in Ihren Computer ein, wählen Sie das Laufwerk aus und klicken Sie dann auf Datenträger erstellen, woraufhin die Übertragung Ihrer Dateien auf die DVD beginnt.
Wenn Sie die Systemreparatur-Disk erstellt haben, lagern Sie sie an einem sicheren Ort und nicht in der Nähe des Computers. Verwenden Sie die Disk, wenn Sie nicht auf Windows zugreifen können, um das Problem zu lösen.

Wiederherstellen durch eine Systemwiederherstellung

Eine Systemwiederherstellung kann mit der Schaltfläche "Rückgängig" verglichen werden. Wenn Sie erst kürzlich eine Datei oder ein Programm von Ihrem Computer entfernt oder zu ihm hinzugefügt haben und diese Datei bzw. dieses Programm nun Probleme verursacht, können Sie den ursprünglichen Zustand wiederherstellen, als der Computer noch korrekt funktionierte. Diese Option wirkt sich nicht auf Ihre persönlichen Dateien aus. Es wird lediglich die letzte Aktualisierung, Treiber- oder Softwareinstallation rückgängig gemacht, die die Probleme verursacht.
Um Ihr System wiederherzustellen, führen Sie folgende Schritte aus.
  1. Klicken Sie auf Systemeinstellungen auf dem Computer wiederherstellen.
  2. Klicken Sie auf Systemwiederherstellung öffnen.
  3. Wählen Sie die Option Empfohlene Wiederherstellung aus und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.
  4. Klicken Sie auf Fertig stellen, um mit der Systemwiederherstellung fortzufahren.
  5. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie fortfahren möchten.
Wenn Sie sich wieder bei Windows anmelden, erhalten Sie eine Meldung, dass die Systemwiederherstellung erfolgreich durchgeführt wurde. Sie können Ihren Computer nun wie üblich verwenden.

Wiederherstellen durch ein Systemabbild

Wenn durch eine Systemwiederherstellung Ihr Problem nicht gelöst werden konnte oder wenn Sie über eine neue Festplatte verfügen, ist die Wiederherstellung Ihrer Festplatte durch ein Systemabbild der nächste Schritt. Wenn Sie Ihren Computer durch ein Systemabbild wiederherstellen, können nicht einzelne Dateien zur Wiederherstellung ausgewählt werden, sondern alle vorhandenen Programme, Systemeinstellungen und Dateien werden durch die aus dem Systemabbild ersetzt. Wenn Sie ein Systemabbild durchführen, um Ihren Computer wiederherzustellen, müssen Sie nur die Programme und Dateien ersetzen, die hinzugefügt wurden, nachdem Sie ein Systemabbild erstellt haben.
Um Ihre Festplatte durch ein Systemabbild wiederherzustellen, führen Sie folgende Schritte aus.
Wählen Sie die passende Wiederherstellungsmethode entsprechend des Zustands Ihres Computers aus:
  • Wenn Sie auf die Systemsteuerung in Windows zugreifen können oder das Systemabbild auf einem anderen Computer wiederherstellen möchten, führen Sie folgende Schritte aus.
    1. Klicken Sie auf Start, geben Sie Sichern in das Suchfeld ein und klicken Sie auf Sichern und Wiederherstellen, sobald diese Option verfügbar wird.
    2. Klicken Sie auf Systemeinstellungen auf dem Computer wiederherstellen.
    3. Klicken Sie auf Erweiterte Wiederherstellungsmethoden.
    4. Klicken Sie auf Verwenden Sie ein zuvor erstelltes Systemabbild, um den Computer wiederherzustellen und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  • Wenn Sie nicht auf die Systemsteuerung in Windows zugreifen können und Sie nicht über eine Windows-Installations-Disk oder eine Systemreparatur-Disk verfügen, führen Sie folgende Schritte aus.
    1. Starten Sie den Computer mithilfe der Netztaste neu.
    2. Wenn auf Ihrem Computer nur Windows 7 installiert ist, drücken Sie die Taste F8 und halten Sie sie gedrückt, bis das Windows-Logo angezeigt wird. Führen Sie die ersten beiden Schritte erneut aus, wenn das Windows-Logo angezeigt wird.
      Wenn auf Ihrem Computer mehr als ein Betriebssystem installiert ist, verwenden Sie die Pfeiltaste, um das bevorzugte Betriebssystem auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste F8.
    3. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um die Option Computer reparieren auf dem Bildschirm Erweiterte Startoptionen auszuwählen, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    4. Wählen Sie ein Tastaturlayout aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    5. Wählen Sie einen Benutzernamen aus, geben Sie das Kennwort ein und klicken Sie dann auf OK.
    6. Klicken Sie im Menü Systemwiederherstellungsoptionen auf Systemabbild-Wiederherstellung und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  • Wenn Sie nicht auf die Systemsteuerung in Windows zugreifen können, aber über eine Windows-Installations-Disk oder eine Systemreparatur-Disk verfügen, führen Sie folgende Schritte aus.
    1. Legen Sie die Installations-Disk oder die Systemreparatur-Disk ein.
    2. Starten Sie den Computer mithilfe der Netztaste neu.
    3. Drücken Sie bei entsprechender Aufforderung eine beliebige Taste, um den Computer von der Installations-Disk oder von der Systemreparatur-Disk aus zu starten.
      Wenn die Einstellungen auf Ihrem Computer ein Starten von einer CD oder DVD nicht erlauben, müssen Sie möglicherweise die BIOS-Einstellungen Ihres Computers ändern. Halten Sie, bevor das Windows-Logo angezeigt wird, die Taste F9 gedrückt, um auf das Verwaltungsprogramm für die Startoptionen zuzugreifen. Markieren Sie mithilfe der Pfeiltasten Internal CD/DVD ROM Drive (Internes CD/DVD-ROM-Laufwerk) und drücken Sie dann die Eingabetaste.
    4. Wählen Sie Ihre Spracheinstellungen aus und klicken Sie dann auf Weiter.
    5. (Dies gilt nur, wenn Sie über eine Windows-Installations-Disk verfügen. Wenn nicht, fahren Sie mit Schritt 6 fort.) Klicken Sie auf Computer reparieren.
    6. Wählen Sie eine Wiederherstellungsoption aus und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.
Ihr Computer sollte nun entsprechend dem von Ihnen erstellten Systemabbild wiederhergestellt werden. Wenn Sie feststellen, dass Programme oder Dateien fehlen, die nach der Erstellung des Systemabbilds hinzugefügt wurden, installieren Sie die Programme neu oder stellen Sie die Dateien aus einer Sicherung wieder her , die Sie zuvor erstellt haben.

Wiederherstellen Ihrer Dateien aus einer Sicherung

Nach dem Durchführen eines Systemabbilds ist es möglich, dass einige Ihrer Dateien fehlen. Vorausgesetzt, dass Sie Ihre Dateien auf einem externen Medium gesichert haben, führen Sie folgende Schritte aus, um Ihre Dateien auf Ihrem Computer wiederherzustellen.
  1. Klicken Sie auf Andere Sicherung zum Wiederherstellen von Dateien auswählen.
  2. Wählen Sie den Ort aus, an dem Sie Ihre Dateien gesichert haben, und klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Alle Dateien aus dieser Sicherung auswählen oder wählen Sie manuell die Dateien oder Ordner aus, die wiederhergestellt werden sollen. Klicken Sie dann auf Weiter, um fortzufahren.
  4. Wählen Sie die Option aus, Ihre Dateien Am Ursprungsort wiederherzustellen, oder wählen Sie manuell einen neuen Ort mithilfe der Option An folgendem Ort: aus. Klicken Sie dann auf Wiederherstellen, um den Wiederherstellungsprozess zu starten.
  5. Nachdem die Dateien wiederhergestellt wurden, klicken Sie auf Fertig stellen, um den Prozess abzuschließen.
Ihre Dateien sollten nun auf Ihrer Festplatte an dem von Ihnen ausgewählten Ort wiederhergestellt werden.
Es ist wichtig, Ihre Dateien jedes Mal dann zu sichern, wenn Sie neue, wichtige Dateien hinzufügen oder wenn die letzte Sicherung vor längerer Zeit stattfand. Solange Ihre Dateien auf einem sicheren externen Medium gespeichert sind, können Sie sie jederzeit auf Ihrer Festplatte wiederherstellen.

Ähnliche Support-Links

HP Supportforen

Lösungen suchen und mit anderen im HP Supportforum zusammenarbeiten
HP support und TreiberHP DeutschlandHP Kunden-SupportHP auf YouTube