Wechselt zum Inhalt

HP Officejet Pro 8000 Drucker – A809a Support

Umgang mit blinkenden LEDs

  • DruckenDrucken

Einleitung

Die LED-Anzeigen des Gerätes blinken in verschiedenen Lichtmustern, über die Sie auf Probleme hingewiesen werden.
Lesen Sie dieses Dokument, bis Sie das Lichtmuster gefunden haben, das den Leuchtanzeigen Ihres Druckers entspricht. Die Angaben zur Fehlerbehebung befinden sich unter der jeweiligen LED-Kombination.
HINWEIS: Blinkende LEDs können verschiedene Ursachen haben. Sie werden daher eventuell feststellen, dass es mehrere mögliche Erklärungen für die Lichtmuster an Ihrem Gerät gibt.

Beschreibung der LEDs

Abbildung 1: Beschreibung der LEDs auf dem Bedienfeld
Abbildung des Bedienfelds
1 - Netzschalter und Netz-LED
2 - Abbruch-Taste
3 - Wiederaufnahme-Taste und Wiederaufnahme-LED
4 - Papierstau-LED
5 - LED „Klappe offen“
6 - LED „Kein Papier“
7 - Farbanzeige-LEDs
8 - Druckkopf-LED
9 - Druckpatronen-LED

Beheben des Blinkzustands

Keine LED leuchtet
Abbildung: keine LED leuchtet
Problem

Das Gerät ist ausgeschaltet.

Lösung

Drücken Sie zum Einschalten des Druckers den Netzschalter .
Die Netz-LED leuchtet
Abbildung: Netz-LED leuchtet
Problem

Der Drucker ist eingeschaltet und betriebsbereit.

Lösung

Es muss keine Maßnahme ergriffen werden.
Die Netz-LED blinkt
Abbildung: Netz-LED blinkt
Problem

Das Gerät schaltet sich ein oder aus oder führt einen Druckauftrag aus, ein Druckauftrag wurde abgebrochen oder das Gerät wartet, bis die Tinte getrocknet ist.

Lösung

Warten Sie, bis das Gerät den Auftrag ausgeführt hat, bevor Sie einen anderen Auftrag beginnen.
Die Netz-LED und die Wiederaufnahme-LED blinken
Netz-LED und die Wiederaufnahme-LED blinken
Problem

Das Gerät befindet sich im manuellen Duplex-Modus. Er wartet, bis die Tinte getrocknet ist, damit die Seiten gedreht und neu eingelegt werden können.

Lösung

Legen Sie den Papierstapel wieder ins Gerät und drücken Sie die Wiederaufnahmetaste .

Problem

Der Gerät hat ein Banner gedruckt, und das Banner muss aus dem Gerät entfernt werden.

Lösung

Drücken Sie zum Entfernen des Banners aus dem Gerät die Wiederaufnahmetaste .

Problem

Die Breite des eingelegten Papiers stimmt nicht mit der im Drucktreiber ausgewählten Breite überein.

Lösung

Legen Sie Papier mit der erforderlichen Breite in die Papierzuführung, und drücken Sie die Wiederaufnahmetaste .

Problem

Der Druckschlitten ist blockiert.

Lösung

Drücken Sie die Wiederaufnahmetaste , um den Druckvorgang fortzusetzen. Wenn das Problem weiterhin auftritt, schalten Sie das Gerät aus und danach wieder ein.
Die Netz-LED leuchtet und die Wiederaufnahme-LED sowie die Papierstau-LED blinken
Abbildung: Netz-LED leuchtet und Wiederaufnahme-LED sowie die Papierstau-LED blinken
Problem

Das Papier hat sich im Gerät gestaut.

Lösung

  1. Drücken Sie auf die Wiederaufnahmetaste , um das gestaute Papier auswerfen zu lassen.
  2. Nehmen Sie das gesamte Papier aus dem Ausgabefach heraus. Machen Sie den Medienstau ausfindig und beheben Sie ihn. Legen Sie nach Beheben des Staus Papier ein und drücken Sie die Wiederaufnahmetaste , um den Druckauftrag fortzusetzen.
Die Netz-LED leuchtet und die Wiederaufnahme-LED sowie die LED „Kein Papier“ blinken
Abbildung: Netz-LED leuchtet und Wiederaufnahme-LED sowie die LED „Kein Papier“ blinken
Problem

Im Gerät befindet sich kein Papier mehr.

Lösung

Legen Sie Papier ein und drücken Sie dann die Wiederaufnahmetaste .
Die Netz-LED und die LED „Klappe offen“ leuchten
Abbildung: Netz-LED und LED „Klappe offen“ leuchten
Problem

Eine Abdeckung ist nicht vollständig geschlossen.

Lösung

Vergewissern Sie sich, dass alle Abdeckungen vollständig geschlossen sind.
Die Netz-LED leuchtet, und die LED „Klappe offen“ blinkt.
Abbildung: Netz-LED leuchtet und die LED „Klappe offen“ blinkt
Problem

Die hintere Zugangsklappe oder die Duplex-Einheit sind nicht vollständig eingesetzt.

Lösung

Vergewissern Sie sich, dass die hintere Zugangsklappe oder die Duplex-Einheit vollständig an der Rückseite des Geräts eingesetzt wurde.
Die Netz-LED leuchtet, und die LED „Klappe offen“ sowie die Druckkopf-LED blinken.
Abbildung: Netz-LED leuchtet und LED „Klappe offen“ sowie Druckkopf-LED blinken
Problem

Die Druckkopfverriegelung ist nicht gesichert.

Lösung 1

  1. Öffnen Sie die obere Abdeckung und drücken Sie kräftig auf die Druckkopfverriegelung, um sicherzustellen, dass sie sicher sitzt.
  2. Vergewissern Sie sich, dass die Schutzfolie von jedem Druckkopf entfernt wurde.
Die Netz-LED leuchtet und die Druckkopf-LED sowie mindestens eine Farbanzeige-LED blinken
Abbildung: Netz-LED leuchtet, Druckkopf-LED und Farbanzeige-LED blinken
Problem

Mindestens ein Druckkopf erfordert einen Eingriff.

Lösung

  1. Setzen Sie die entsprechenden Druckköpfe wieder ein, schließen Sie alle Abdeckungen und drucken Sie anschließend erneut.
  2. Wenn das Problem weiterhin auftritt, schalten Sie das Gerät aus und danach wieder ein.
  3. Wenn der Fehler weiterhin auftritt, reinigen Sie die Druckkopf-Kontakte.
  4. Besteht das Problem weiterhin, tauschen Sie die angegebenen Druckköpfe aus.
Die Netz-LED, die Druckkopf-LED sowie mindestens eine Farbanzeige-LED leuchten
Abbildung: Netz-LED, Druckkopf-LED und eine oder mehrere Farbanzeige-LEDs leuchten
Problem

Mindestens ein Druckkopf fehlt.

Lösung

  1. Vergewissern Sie sich, dass die Schutzfolie vom Druckkopf entfernt wurde.
  2. Setzen Sie die Druckköpfe wieder ein, schließen Sie alle Abdeckungen und drucken Sie anschließend erneut.
Die Netz-LED und mindestens eine Farbanzeige-LED leuchten
Abbildung: Netz-LED und eine oder mehrere Farbanzeige-LEDs leuchten
Problem

Eine Patrone weist einen niedrigen Tintenfüllstand auf und muss bald ausgewechselt werden.

Lösung

Es muss keine Maßnahme ergriffen werden.
Die Netz-LED leuchtet und mindestens eine Farbanzeige-LED blinkt
Abbildung: Netz-LED und eine oder mehrere Farbanzeige-LEDs leuchten
Problem

Eine Patrone ist leer und muss vor dem Fortsetzen des Druckvorgangs ausgetauscht werden.

Lösung

Anzeige: Patrone muss ausgetauscht werden.
Die Netz-LED, die Druckpatronen-LED sowie mindestens eine Farbanzeige-LED leuchten
Abbildung: Netz-LED, Druckpatronen-LED und eine oder mehrere Farbanzeige-LEDs leuchten
Problem

Mindestens eine Patrone fehlt.

Lösung

Setzen Sie die Patronen erneut ein und versuchen Sie zu drucken.

Besteht das Problem weiterhin, tauschen Sie die angegebenen Patronen aus.
Die Netz-LED leuchtet und die Druckpatronen-LED sowie mindestens eine Farbanzeige-LED blinken
Abbildung: Netz-LED leuchtet und Druckpatronen-LED sowie mindestens eine Farbanzeige-LED blinken
Problem

Mindestens eine Patrone ist defekt oder abgelaufen.

Lösung

Anzeige: Patrone muss ausgetauscht werden.
Die Netz-LED und mindestens eine Farbanzeige-LED leuchten und die Druckpatronen-LED blinkt
Abbildung: Die Netz-LED und mindestens eine Farbanzeige-LED leuchten und die Druckpatronen-LED blinkt
Problem

Es wurde eine Patrone eines anderen Herstellers eingesetzt.

VORSICHT:Schäden am Gerät, die das Ergebnis einer Manipulation oder einer Befüllung von Patronen bzw. der Verwendung von Patronen anderer Hersteller sind, sind nicht von der Herstellergarantie abgedeckt.


Lösung

Falls Sie der Ansicht waren, dass diese Patrone von HP stammt, geben Sie sie dort zurück, wo Sie sie gekauft haben. Kaufen Sie eine HP Patrone und setzen Sie sie ein.

Falls Sie eine nicht von HP stammende Patrone verwenden wollen, halten Sie die Netztaste gedrückt und drücken Sie dann die Wiederaufnahme -Taste drei Mal. Alle Anzeigen außer der Netz-LED erlöschen.
Die Netz-LED blinkt und alle Bedienfeld-LEDs leuchten
Abbildung: Netz-LED blinkt und alle Bedienfeld-LEDs leuchten
Problem

Es ist mindestens ein Druckerfehler aufgetreten.

Lösung

  1. Brechen Sie alle Druckaufträge in der Druckerwarteschlange ab.
  2. Schalten Sie den Gerät aus und warten Sie etwa 10 Sekunden lang, bevor Sie ihn erneut einschalten. Starten Sie einen erneuten Druckversuch.
HP Officejet Pro 8000 Drucker – A809a

HP Supportforen

Lösungen suchen und mit anderen im HP Supportforum zusammenarbeiten
    HP auf YouTube